Autokauf

© Aleksei Demitsev - fotolia.com

© Aleksei Demitsev – fotolia.com

Autokauf: Das sollte man bei Neuwagen beachten

Ein Autokauf will gut geplant sein. Besonders für junge Menschen, Studenten oder Auszubildende spielt dabei der Preis des Autos eine erhebliche Rolle. Wegen des hohen Anschaffungspreises wird vom Kauf eines Neuwagens häufig abgeraten, doch dies ist nur auf den ersten Blick richtig. Durch hohe Rabatte und immer mehr günstige Finanzierungsmöglichkeiten ist der Neuwagen-Kauf mittlerweile eine gute Alternative zum günstigen Gebrauchtwagen. Je nach Vorlieben kann aber auch ein Jahreswagen in Frage kommen.

Wann sich ein Neuwagen lohnen kann

Generell sollte man sich vor dem Kauf eines Autos genau überlegen, wofür und wie lange man dieses braucht und ob man zum Beispiel auf bestimmte Marken festgelegt ist. Denn unter Umständen ist es für junge Menschen sinnvoller (und günstiger), wenn man sich einen Neuwagen zulegt – besonders wenn man langfristig denkt. Denn bei einem älteren Gebraucht-Modell kann es vergleichsweise schnell passieren, dass hohe Reparaturkosten auf den Halter zukommen oder das Fahrzeug sogar einen Totalschaden bekommt (1). Wenn man häufig längere Strecken zurücklegt, können auch der meist geringere Spritverbrauch (2) und die höhere Sicherheit Argumente für einen Neuwagen sein.

Neuwagen-Kauf: Das sind die Vorteile

Wer sich beim Autokauf für einen Neuwagen entscheidet, kommt häufig in den Genuss, das Fahrzeug nach eigenen Wünschen zusammenstellen zu können. So sind beispielsweise die gewünschte Farbe und die Sonderausstattung in der Regel frei wählbar. Darüber hinaus kann man sich als Käufer eines Neuwagens sicher sein, dass man der erste Fahrer des Autos ist. So muss man sich keinerlei Gedanken um den Fahrstil oder die Pflege von Vorbesitzern machen. Ein weiterer Vorteil beim Erwerb eines Neuwagens ist der längere Garantie- bzw. Gewährleistungszeitraum. Dieser ist von Autohersteller zu Autohersteller unterschiedlich, kann aber in den ersten Jahren in jedem Fall vor großen Reparaturkosten schützen (3).

Neuwagen-Kauf : Das sind die Nachteile

Der größte Nachteil beim Kauf eines Neuwagens liegt auf der Hand: der hohe Anschaffungspreis. Im Vergleich zu gebrauchten Autos ist ein Neuwagen ein recht teures Vergnügen und sollte nur mit entsprechenden Rabatten in Frage kommen. Kauft man ein neues Fahrzeug nach Listenpreis, ist der Wertverlust in den ersten ein bis zwei Jahren außerdem enorm (4).

Darauf ist beim Kauf zu achten

Beim Kauf eines Neuwagens sollte man ein gewisses Verhandlungsgeschick an den Tag legen. Empfehlenswert ist es, in jedem Fall vorher Preise zu vergleichen und auch die großen Anbieter im Internet zu Rate zu ziehen. Auf diesen (fast immer seriösen) Seiten kann man zum Teil sehr günstige Angebote finden, Preisnachlässe von 25 % sind hier keine Seltenheit. (5) Einen ähnlich hohen Preisnachlass auch direkt bei einem Händler gewährt zu bekommen, ist eher schwierig. Doch hier kann man sich dafür oft über günstige Finanzierungs- und Leasingangebote freuen (6). Sollte man kein passendes Angebot in dieser Preisklasse finden, kann auch der Kauf eines Jahreswagens eine gute Wahl sein.

Ein Jahreswagen als Alternative zum Neuwagen

Jahreswagen bieten mehrere Vorteile bei niedrigerem Preis:

  • Sie sind maximal 1 Jahr alt (seit der Erstzulassung) und damit in der Regel in gutem Zustand
  • Das Fahrzeug ist schon eingefahren, hat aber häufig nur recht wenige Kilometer auf dem Tacho
  • Der Preisnachlass kann enorm sein und beträgt bis zu 30 %

Mit einem Jahreswagen kann man also ein vergleichsweise neues Auto deutlich günstiger erwerben. Es handelt sich jedoch immer um ein gebrauchtes Auto, weshalb man vor einem möglichen Kauf den Zustand des Autos prüfen und Informationen über die vorherige Nutzung einholen sollte (7).

Fazit: Unter bestimmten Bedingungen ist ein Neuwagen auch für Geringverdiener lohnenswert

Auch für junge Menschen mit einem geringen Einkommen – beispielsweise Studenten oder Berufseinsteiger – kann die Anschaffung eines Neuwagens sinnvoll sein. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn man eine längerfristige Investition tätigen will und das Fahrzeug voraussichtlich auch viele Jahre benutzen möchte. Wer dann noch ein günstiges Angebot bei einem Online-Händler sieht oder gutes Verhandlungsgeschick beim Händler beweist, kann durchaus den Kauf eines Neuwagens in Betracht ziehen. Junge Menschen, die das Auto eher selten fahren und das Fahrzeug nicht langfristig einplanen, sind jedoch mit einem gut erhaltenen Gebrauchtwagen vermutlich besser beraten.